Die Unterbringung der Flüchtenden ist miserabel, obwohl mehr als genug Geld da wäre

In „die groteske Weltanschauung“ stellt Jens Grote fest, dass mehr als genug Geld da wäre, um Flüchtende unterzubringen, sie dennoch in kalten, fensterlosen Containerbauten wohnen müssen. Sozialneid ist alles andere als angebracht.FlüchtlingsunterkünfteGerade bin ich auf dem Hundespaziergang an dem frisch bezogenen Containerdorf in meiner Heimatstadt vorbeigekommen. Ich frage mich ernsthaft, wie man in diesen Klötzen gerade im Sommer länger als 1 Stunde überleben soll. Das sind tatsächlich übereinandergestapelte Blöcke, ohne Fenster, nur vorne und hinten gibt es eine Tür, die man wahrscheinlich ständig geöffnet halten muss, wenn man denn an Sauerstoff mehr als an Privatsphäre interessiert ist.

Mir kommt echt die Galle hoch, wenn ich lese, dass Gabriel den nächsten milliardenschweren Waffendeal nach Saudi-Arabien klar gemacht hat, von der Leyen in die Presse gibt, dass die Bundeswehr für 750 Millionen Euro modernisiert wird, und ganz frisch die ständig nölenden Kommunen doch überraschend mit einem Millionengewinn das Jahr 2015 abschließen konnten, aber kein Geld da ist, um notleidende Mitmenschen in Wohngelegenheiten unterzubringen, die wenigstens über Fenster verfügen. Das Geschrei ist aber immer riesengroß, wenn unter diesen Voraussetzungen jemand durchdreht. Ich persönlich würde sehr wahrscheinlich keine 3 Tage unter solchen Bedingungen vor mich hinvegetieren, ohne einen Lagerkoller davonzutragen.

Deshalb hat jeder Asylbewerber wirklich meinen höchsten Respekt. Tagsüber von besorgten Bürgern mit urbanen Märchen dumm angemacht, nachts geht es in den menschenunwürdigen Stapelbau zurück, ständig hat man vor Augen, dass man per Gesetz nicht seinen Lebensunterhalt bestreiten darf, und mit ein bisschen Pech stecken die nörgelnden Arschlöcher von der Tagesschicht einem auch noch das bißchen Leben an, weil die Nacht für die feigen Kleingeister dafür dunkel genug war. Eigentlich verstehe ich gar nicht, warum es von dieser Seite aus nicht noch viel mehr kracht. Verstehen könnte ich es hundertprozentig.


– Text: Jens Grote

  

  Weiterlesen: Warum das Aufnehmen von Flüchtlingen wirtschaftlich sinnvoll ist

   

Weitere Texte aus der Kolumne “Die groteske Weltanschauung”:

So einfach bastelst du dir einen Hetzpost gegen Asylbewerber

Die Wahrheit über den Islamischen Staat

Wir fressen unseren Kindern die Zukunft weg

Das verkürzte Aufenthaltsrecht für Flüchtlinge ist kalt und pervers

Warum wir endlich etwas gegen die Ursachen der Flüchtlingskrise tun sollten

Nazi-Terror: „Das Pack“ findet man nicht nur auf der Straße

Aus der Kirche austreten? Aber klar doch!

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes