Augsburg: Einige Plakatträger in Wahrheit keine SWA-Mitarbeiter

Wie die Bürgerinitiative „Augsburger Stadtwerke in Augsburger Bürgerhand“ gestern noch aufdeckte, sind einige der Mitarbeiter, mit welchen für die Fusion geworben wird, in Wahrheit gar keine Angestellten der Stadtwerke Augsburg.

Logo der Bürgerinitiative "Augsburger Stadtwerke in Augsburger Bürgerhand"
Logo der Bürgerinitiative
Im Endspurt um die Meinungshoheit zur Sache der Fusion der Augsburger Stadtwerke (Hier unser Kommentar dazu) geht es noch einmal heiß her: Die Fusionsgegner haben die umstrittene Werbekampagne der Stadtwerke für die Fusion, die um die 500.000€ kosten soll, genauer untersucht und entdeckt, dass einige der als SWA-Mitarbeiter ausgegebenen Werbeträger gar keine Mitarbeiter der Stadtwerke Augsburg sind, sondern Mitarbeiter der Erdgas Schwaben, jenem Unternehmen, mit welchem fusioniert werden soll. Ulrike Kuhn, welche in ihrem Video von einer „richtigen Entscheidung für über 2000 Kolleginnen und Kollegen und auch für mich“ und der Sicherung all dieser Arbeitsplätze spricht, wird beispielsweise in einem Magazin von Erdgas Schwaben der Redaktion bei Erdgas Schwaben zugeordnet. (Siehe hier, Impressum S. 2)
Auch fiel bei genauerer Betrachtung auf, dass in vielen Videos und Fotos die Holzfenster des Erdgas Schwaben Gebäudes zu sehen sind. Hat dies etwas zu bedeuten oder wurde lediglich im Gebäude der Erdgas Schwaben gedreht?
Zudem finden sich unter den „Mitarbeiter“-Beiträgen Personen, die eindeutig als Erdgas Schwaben Mitarbeiter zuzuordnen sind, wie man ganz leicht im Ansprechpartnerverzeichnis selbst nachsehen kann (siehe hier & im Screenshot):
Dr. Christian Blümm: Leiter Marketing
Dr. Michael Hofmann: Bereichsleiter Controlling
Alexander Bissinger: Leiter Energieservice
SWA
Haben die Stadtwerke wohl doch nicht genug Freiwillige für ihre Werbekampagne unter ihren Mitarbeitern gefunden, von welchen sich lediglich 32,9% für eine Fusion aussprachen?
Offensichtlich ist die Werbekampagne der Fusionsbefürworter zumindest mit einigen Falschaussagen gespickt. Eine neutrale, ehrliche und vertrauenswürdige Informationskampagne sieht anders aus!

– Text: Thomas Laschyk

Weitere Links:
1.00 avg. rating (49% score) - 1 vote
3 Comments